Pressemitteilung der Bürgerliste Oppenheim (BLO) zum AZ-Artikel „Prävention gegen das Perfide“ v. 30.4.2019

Stadtbürgermeisterkandidat und Vorsitzender der Bürgerliste Oppenheim, Helmut Krethe begrüßt, dass sich Studenten der TH Bingen mit dem Thema Starkregen in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz beschäftigt und eine Studie vorgelegt haben.

Wir übernehmen gern die Anregung von Frau Prof. Hietel (TH Bingen) ein Hochwasserschutzkonzept erstellen zu lassen.

Da das Land hierfür Fördermittel bereitstellt, sollte innerhalb der Verbandsgemeinde geprüft werden, für die gesamte VG ein Hochwasserschutzkonzept zu erstellen, ergänzt Vorstandsmitglied Gabriele Sadoni.

In einem solchen Konzept sollten nicht nur öffentliche Maßnahmen beleuchtet werden, sondern auch objektbezogene Maßnahmen um einen ausreichenden Schutz vor Wasserschäden und Sachverlusten zu erreichen, fordert Vorstandsmitglied Maren Nickel. Insbesondere sollten in dem Konzept Fragen erörtert werden wie z.B. welche Anpassungsmöglichkeiten werden an die Grundstücksgestaltung empfohlen? Wie können Bestandsbauten nachgerüstet werden? Wo gibt es in der Nähe individuelle Beratungsmöglichkeiten zum Schutz gegen Starkregen?

Pin It