Die Bürgerliste Oppenheim (BLO) schließt sich der Resolution der AL an, wonach der Oppenheimer Stadtrat die Gedankenspiele der Stadt Nierstein nach Verlegung der VG-Verwaltung und des Hallenbades in den Rhein-Selz-Park zurückweisen soll. 

Diese von der Niersteiner Stadtspitze gemachten Vorschläge sind nicht durchdacht, so BLO-Vorsitzender und Stadtratsmitglied Helmut Krethe. Für die BLO stellt sich das Handeln der Niersteiner Verantwortlichen, als Schnellschüsse aus der Hüfte dar um noch zu retten, was zu retten ist und somit von ihrem desolaten Agieren, um die Zukunft des Rhein-Selz-Parks abzulenken. Für diese Spielchen sollte die Oppenheimer Infrastruktur nicht herhalten, meint die BLO. 

Die Niersteiner Stadtspitze wäre gut beraten Kontakt zur Universität Mainz aufzunehmen. Vielleicht wäre eine Außenstelle der Universität im Rhein-Selz-Park inklusive eines Studentenwohnheims doch machbar, so Helmut Krethe abschließend.

Pin It