Die Bürgerliste Oppenheim (BLO) hält die Diskussion um den Standort des Tiergartens für überflüssig. Durch öffentlich geäußerte Spekulationen über einen eventuellen Standortwechsel haben Stadtbürgermeister Jertz und der Erste Beigeordnete Ebling unnötig Unruhe bei den Betreibern des Tiergartens gebracht.

Für BLO-Stadtratsmitglied Helmut Krethe bleibt es bei seinen Aussagen und seinem Abstimmungsverhalten im Stadtrat in den Jahren 2017 und 2018, wonach der Standort des Tiergartens im Kläuerchen nicht zur Disposition steht. "Die Diskussion um den Standort des Tiergartens ist deshalb überflüssig, weil es nach meiner Beobachtung Konsens im Stadtrat ist, kein neues Baugebiet auszuweisen. Es herrscht nunmehr der Grundsatz Innen- vor Außenentwicklung vor", so Helmut Krethe.
 
Der Tiergarten ist ein wesentlicher Bestandteil im gesellschaftlichen Leben in Oppenheim. Seine zentrale Lage am Rande der Wohnbebauung macht es Besuchern einfach in kurzer Entfernung den Tiergarten zu erreichen. Dieser Standortvorteil soll nicht aufgegeben werden, so die BLO abschließend.
Pin It